Wie ersetzt man die Türdichtung an einer Waschmaschine?

Tritt während des Waschprogramms Wasser aus Ihrer Waschmaschine aus, liegt der Verdacht nahe, dass die Türdichtung porös geworden, verschimmelt oder gar gerissen ist. Damit Wasserlachen in der Waschküche bald wieder der Vergangenheit angehören, erklären wir Ihnen im Folgenden wie Sie die Dichtung Ihrer Frontlader-Waschmaschine ohne die Hilfe eines Service-Technikers selbst austauschen können.

Sie benötigen

Sicherheitshinweis

Trennen Sie Ihr Gerät vom Stromnetz, bevor Sie die Reparatur Ihrer Waschmaschine beginnen.

Schritt-für-Schritt-Anleitung

Schritt 1: Tür abnehmen

Um besseren Zugriff auf die Türdichtung zu haben ist es ratsam die Bullaugentür Ihrer Waschmaschine abzunehmen. Sie wird meist von zwei Schrauben an der linken Seite gehalten. Lösen Sie diese und legen Sie die Tür beiseite.

Schritt 2: Fehlerhafte Waschmaschinendichtung entfernen

Entfernen Sie zunächst das Halteband an der Außenseite der Bullaugentürdichtung. Dies gelingt am einfachsten, wenn Sie Ihre Finger unter den Ring schieben und ihn anheben. Sollte das Band zu fest sitzen, kann ein flacher Schrauberzieher als Hebel benutzt werden.

Greifen Sie nun mit beiden Händen die Dichtung am inneren, unteren Rand. Drücken Sie sie nach unten und ziehen Sie sich gleichzeitig zu sich, um sie aus dem Bottich zu entfernen. Gemeinsam mit der Türdichtung wird auch die Spannfeder herauskommen, achten Sie darauf, diese beim Herausziehen nicht zu beschädigen.

Schritt 3: Neue Türdichtung einsetzen

Tragen Sie etwas Spülmittel auf den Rand der neuen Türdichtung auf, um das Einsetzen in den Bottich zu erleichtern. Bringen Sie den Dichtungsring in Position, achten Sie dabei darauf, dass sich die Ablauflöcher an der Unterseite befinden. Die Dichtung muss über den Rand des Bottichs angebracht werden.

Überprüfen Sie ob der Pfeil der Türdichtung mit dem Pfeil auf der Maschine ausgerichtet ist und dass die Türdichtung keinerlei Falten schlägt, erst dann können Sie die Spannfeder wieder einsetzen.

Hinweis: Die Ausrichtung der Türdichtung kann etwas knifflig sein. Nicht verzweifeln, nehmen Sie sich Zeit und ziehen Sie unser Video zu Rate.

Schritt 4: Spannfeder einsetzen

Drücken Sie die Türdichtung nach innen. Die Spannfeder wird an der äußeren Rand der Dichtung angebracht. Dies kann sich ebenfalls manchmal schwierig gestalten und ein zweites Paar Hände kann hilfreich sein. Bitten Sie deshalb einen Freund oder ein Familienmitglied hierbei um Mithilfe.

Beginnen Sie damit die Feder um den Bottich herum anzubringen. Dies geht am besten, wenn eine Person die Spannfeder an einer Ecke in Position hält und die Türdichtung gleichzeitig leicht herunterdrückt, während die Andere die Feder um die übrige Türdichtung herum anbringt.

Dann können Sie die Türdichtung wieder heraus und um den Rand der Außentür ziehen.

Schritt 4: Halteband und Waschmaschinentür anbringen

Vergewissern Sie sich das Dichtung korrekt sitzt, ehe Sie das Halteband wieder am äußeren Rand der Dichtung befestigen. Abschließend müssen Sie lediglich noch die Tür wieder fest mit dem Waschmaschinengehäuse verschrauben.

Zusammenfassung

Super gemacht! Sie haben die Waschmaschinendichtung erfolgreich selbst ausgetauscht. Alles was Sie jetzt noch tun müssen ist ein kühles Bier für Ihren Freund und sich öffnen.

Um Ihnen diese teilweise etwas knifflige Reparatur zu veranschaulichen, haben wir zu diesem Artikel ein Video gedreht, in dem unser Kollege Jürgen Sie Schritt-für-Schritt durch den Reparaturprozess begleitet.

Verschiedene weitere Reparaturanleitungen für Waschmaschinen finden Sie zudem auf unserer Playlist: Waschmaschinen-Reparaturanleitungen.

Denken Sie daran, Türdichtungen und jegliche weitere Ersatzteile für Ihre Waschmaschine finden Sie auf unserer Webseite eersatzteile.de.

Vielen Dank für Ihre Zeit und Ihr Vertrauen und bis bald bei eErsatzteile!

Schlagwörter: , , , , , , , , , ,

Schreib einen Kommentar