Rasenmäher Defekt

Der Rasenmäher stand im Winter einfach zu lange still und scheint jetzt nicht mehr so zu wollen wie Sie das tun? Ein solcher Rasenmäher Defekt kommt natürlich mit Beginn der Frühlingszeit genau richtig. Damit Sie nicht unnötig Geld in teure Reparatur- Dienste stecken müssen, haben wir hier die typischen Rasenmäher Defekte und Reparaturvorschläge für Sie.Wir fangen erstmal mit den typischen Problemen des Benzin Rasenmähers an und Erläutern später auch die Reparatur von Elektrorasenmähern.

 

Rasenmäher Defekt, Benzin Rasenmäher selbst reparieren

Der perfekte Rasen bedarf an Liebe und Arbeit

 

Benzin- Rasenmäher Defekt

Zündkerzen defekt

Gerade nach langer Winterpause kann es sein, dass unverbrannter Treibstoff die Zündkerzen beschädigt hat. Wenn der Benzin- Rasenmäher also nach mehreren Startversuchen nicht anspringt, kann dies der Grund dafür sein. Vorher schauen Sie aber bitte nach, ob nicht doch einfach nur der Tank leer ist.

Zündkerzen reparieren Sie wie folgt, dazu benötigen Sie einen Zündkerzenschlüssel:

  • Den Gashebel auf die „Stopp“ Position stellen und vollständig durchziehen
  • Motor abkühlen lassen und erst danach den Kerzenstecker entfernen
  • Bauen Sie die Zündkerze mit dem entsprechenden Schlüssel aus
  • Je nach Zustand Zündkerze reinigen und trocknen oder durch eine neue ersetzen
  • Achtung: Kerzen, die ein gesprungenes Keramik-Teil aufweisen nicht mehr verwenden!
  • (neue) Zündkerze wieder eindrehen und dann mit einem Schlüssel bis zu einer viertel Drehung festziehen
  • Zum Schluss Kerzenstecker drauf und fertig
  • Starten Sie den Motor, er sollte jetzt wieder anspringen

 Stumpfes Rasenmähermesser

Sie mähen den Rasen und es bleiben kaputte/ zerfranste Grashalme über? Das sieht erstmal unschön aus und ist auch ungesund für Ihren Rasen. Es ist ein Zeichen für einen typischen Rasenmäher Defekt: die Rasenmäher- Klingen sind nicht mehr scharf. Diese können Sie aber von einem Fachmann oder auch selber schärfen.

  • Wir empfehlen Sicherheitshandschuhe und feste Kleidung zu tragen
  • Zündkerzenstecker / Stromkabel ziehen oder die Batterie entfernen, damit der Mäher nicht anspringen kann
  • Messerbalken ausbauen
  • Das Rasenmähermesser kann nun mit einem Schaubstock fixiert werden und mit einer dafür vorgesehenen Feile geschärft werden
  • Achten Sie darauf, dass Sie beide Seiten gleichmäßig schärfen und dass der Schnittwinkel erhalten bleibt
  • Bevor das Messer eingebaut wird, muss es auf Unwucht überprüft werden

Dazu können Sie es mit der Mittelbohrung auf einen Nagel hängen und sehen ob sich eine Seite senkt, in diesem Fall muss nachgeschliffen werden, bis das Ganze im Gleichgewicht ist.

TIPP: Benutzen Sie bitte eine vorgesehene Feile und keine Flex. Durch das Benutzen der Flex erhitzt sich die Klinge zu stark und es entstehen Unebenheiten.

 Luftfilter verstopft

Von Frühling bis in die Sommermonate wächst der Rasen schnell und wird deshalb öfter geschnitten. Falls sich in dieser Zeit die Leistung des Rasenmähers stetig verringert, weist dies auf einen verstopften Luftfilter hin. Diesen Rasenmäher Defekt kann man entweder durch das Reinigen des Luftfilters oder bei starker Verschmutzung auch durch das Austauschen des passenden Luftfilters beheben.

  • Stecker vom Stromkabel / Batterie entfernen
  • Schraube am Deckel des Luftfilters entfernen und diesen abnehmen
  • Filter herausnehmen und überprüfen
  • Falls dieser beschädigt ist, sollte er direkt ausgetauscht werden
  • Dreckige Filter können mit warmen Wasser und Spülmittel gesäubert werden
  • Papierfilter sollten natürlich nur ausgeklopft oder mit Hilfe eines Staubsaugers gereinigt werden

Vergaser ist falsch eingestellt

Wenn der Benziner anfängt zu stottern, weist dies auf einen falsch eingestellten Vergaser hin. Je nach Alter des Rasenmähers wird dieser über eine Schraube eingestellt. Bei alten Rasenmähern finden Sie diese Schraube oftmals in der Nähe der Drosselklappe:

  • Starten Sie den Motor und lassen Sie ihn 5 Minuten warm laufen (Drosselklappe sollte dabei halb geöffnet sein)
  • Den Gashebel auf „niedrige/langsame“ Stufe stellen
  • Jetzt mit einem einfachen Schraubenzieher die Schraube so drehen, dass die höchste Drehzahl erreicht wird
  • Nun die Schraube in die entgegengesetzte Richtung drehen und so einstellen, dass der Motor auf die gewünschte Drehzahl kommt

Jetzt können Sie den Rasenmäher auf die verschiedenen Stufen stellen, um zu testen ob dieser wieder einwandfrei beschleunigt.  Wenn er noch nicht so richtig funktioniert, die Schrauber erneut einstellen.

 

Elektrorasenmäher verliert an Leistung

Wenn der Elektrorasenmäher nicht mehr 100%ig läuft, kann dies eigentlich nur an dem Kondensator liegen. Und wenn dieser einmal defekt ist, ist daran leider wenig zu ändern. Wenn Sie handwerklich begabt sind, können Sie aber einfach einen neuen Rasenmäher Kondensator bestellen und einbauen. Dazu raten wir beim Ausbau alle Schritte zu fotografieren, um das Ganze wieder richtig einzubauen!

 

Wir bei eErsatzteile hoffen, dass diese Tipps hilfreich sind und Sie dem Rasen bald wieder eine „glatte Rasur“ geben können.

 

Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , ,

Schreib einen Kommentar